Café Wien

zurück zur Übersicht


Das Café Wien wurde 1583 erbaut – so ist es auch über den zwei mittleren Balkenköpfen zwischen dem Erdgeschoss und dem ersten Stock zu lesen. Als Kaufmannshaus errichtet, hatte es ursprünglich drei Stockwerke. Später dann, ab 1897, wurde es als Café genutzt. Damals hat man das zweite Obergeschoss entfernt und einen Spitzerker im Dach in asymmetrischer Position angelegt. Er ist mit Beschlagornamentik verziert: Bänder und Rosetten ahmen hier Metallbeschläge nach.Zunächst betrieb der Konditor Wilhelm Hauer das Café und im Jahr 1926 übernahm es die Familie Siegesmund. Sie nannten es von „Café Hauer“ in „Café Wien“ um. Das Café mit der farbenprächtigen Fassade ist seit jeher ein beliebter Treffpunkt in Wernigerode: Literaten und wohlhabende Bürger sowie Schüler und Lehrer des nahe gelegenen Gymnasiums saßen hier bei Café und Kuchen zusammen.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Stadt Wernigerode. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

06
Café Wien

Audiodatei downloaden (2.10 MB)
Alle Audiodateien downloaden (25.99 MB)

Hier können Sie alle Audiodateien kostenlos downloaden.

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

0049 89210 833 388 1 + 06

Mit freundlicher Unterstützung von